CONNECTIVITY aaS

Connectivity-as-a-Service von DARZ

In Zeiten von IT-getriebenen und datenbasierten Geschäftsmodellen kommt der Fähigkeit von Unternehmen, Ihre Informationen in alle Welt zu verbreiten, eine geschäftskritische Bedeutung zu. In zunehmenden Maße werden Produkte und Services digital, sodass die Flexibilität und Skalierbarkeit der eigenen Geschäftsidee davon abhängt, wie effizient und günstig Daten verteilt werden können. Es hilft Ihnen nichts, wenn Ihre Daten perfekt gespeichert, analysiert und verarbeitet sind, diese jedoch den Adressaten nie erreichen, weil die Anbindung nicht ausreicht. Mit DARZ haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der sich optimal mit Data Centric Services auskennt und Ihnen mit seinem modularen Produktportfolio genau das Connectivity-Angebot machen kann, das gerade perfekt für Sie passt. Unser Connectivity-as-a-Service-Angebot realisieren wir unter Einbindung von Partnern, wodurch Ihre Daten global verfügbar sind.

Hohe Bandbreite, maximale Leistung

Connectivity-as-a-Service ermöglicht die schnelle, flexible und kostengünstige Bereitstellung beliebiger Bandbreiten bis zu 100 GBit/s. DARZ betreibt einen dedizierten vollredundanten, kreuzungsfreien Glasfaser/Dark-Fiberring zwischen Rechenzentrumspartnern in Frankfurt und unserem Standort in Darmstadt. Das Management der Konnektivität obliegt vollständig uns und ermöglicht ausgeprägten Datenschutz und -integrität. Connectivity-as-a-Service ist die Basis für viele weitere Data Centric Services wie zum Beispiel Dual Data Center, Hyperscaler Hub, Disaster Recovery-as-a-Service und vieles mehr.

Connectivity-as-a-Service ermöglicht Ihnen die schnelle und reibungslose Bereitstellung von IT-Diensten, die in geografisch weit verteilten Rechenzentren bereitgestellt werden.

Vorteile von DARZ Connectivity-as-a-Service

  • Schnelle Bereitstellung ohne hohe Investitionskosten
  • Hochflexible und stark skalierbare Anbindung an verschiedene Anbieter
  • Minimale Latenz
  • Bandbreite des IP-Dienstes frei wählbar von 1Gbit/s bis 100GBit/s
  • Keine Betriebs- und/oder Wartungsaufwände
  • Wahlfreiheit des Mediums Glasfaser, Wellenlänge, Fiber Channel oder Ethernet
  • Vollredundante Verbindung (Wege und Equipment)
  • Keine Sprungfixkosten

Folgende Varianten stehen zur Verfügung

1. Eigenes Glasfaserkabel von einem Carrier.

2. Sie können bei einem Carrier oder über DARZ als Generalunternehmer Glasfaserkabel zwischen Standorten beauftragen.

3. Nutzung von Wellenlänge(n) auf DWDM-Equipment von DARZ:

Sie können eine oder mehrere von DARZ definierte Wellenlängen zur Verfügung gestellt bekommen. Hierüber können Sie frei verfügen und von 1 GBit/s bis 100 GBit/s oder Ethernet oder Fiber Channel alles betreiben. Das DWDM-Equipment (Hersteller: ADVA) und der Glasfaserring von DARZ sind voll redundant (sowohl die Wege als auch das Equipment) und kreuzungsfrei aufgebaut. Sie können entscheiden, ob 1 oder 2 (redundante) Wegstrecken per Wellenlänge bereitgestellt werden sollen.

4. Ethernet-Verbindungen

Die höchste gemanagte Form der Verbindung zwischen Standorten ist eine fertig realisierte Ethernet-Verbindung. Hierfür wird das Kunden-Switchequipment mit DARZ Switchequipment verbunden. Sie können in 1 GBit/s-Schritten bis 10 GBit/s und danach in 10 GBit/s- Schritten bis 100 GBit/s Verbindungen zwischen Standorten durch DARZ erhalten. Wir geben nach Rücksprache mit Ihnen das dafür notwendige VLAN vor. Ethernet-Verbindungen sind immer strecken- und Equipment-redundant

5. Cross Connects
Für Verbindungen zwischen Brandabschnitten (BAs) in einem Gebäude gibt es die Möglichkeit von SingleMode Cross Connects.

Connectivity-as-a-Service ist mit vielen weiteren modularen Managed Services von DARZ wie Internet-as-a-Service kombinierbar.

Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!

Wir besprechen gerne mit Ihnen, wie unser robustes Netzwerk auf Ihre spezifischen Geschäftsanforderungen abgestimmt werden kann.
Kontaktieren Sie uns